Beziehungsweise

- Nervt es dich, wenn ein Typ den Toilettendeckel nicht runter macht? -

Sommerurlaub 2017, Föhr – Alkersum, im Museum der Westküste. In den Auslagen liegen mehrere Fecher mit Fragen, als Anregung zum Gespräch über verschiedene Themen.

Ich überlege, was ich auf diese Frage gesagt hätte. Sie wäre dann anders gestellt worden. „Bist du ein Steh- oder Sitzpinkler.“ Hm, sehr intim diese Frage. Welche Konsequenzen hat meine Antwort? Wird eine Beziehung dadurch auf die Probe gestellt, oder wird sie gar unmöglich? Hält sie das aus, wenn ich für mein Gegenüber falsch bin? Oder verhalte ich mich klug und gebe die Antwort, die wahrscheinlich erwartet wird? Bin ich dann unehrlich?

12 »Behandelt eure Mitmenschen in allem so, wie ihr selbst von ihnen behandelt werden wollt. Das ist es, was das Gesetz und die Propheten fordern.«

Matthäus 7, 12

15 Gebt also sorgfältig darauf Acht, wie ihr lebt! Verhaltet euch nicht wie unverständige Leute, sondern verhaltet euch klug.

Epheser 5, 14

Diese Verse sind der Ausgangspunkt für unsere Gruppe im letzten Gemeindeforum. Welche Auswirkungen hat diese Haltung für unser Zusammenleben?

Die Goldene Regel - „Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden willst.“ - geht auf Matthäus 7, 12 zurück. Ähnliche Grundsätze finden sich in allen Religionen und Kulturen.
Das Prinzip Kohl, ehemaliger Bundeskanzler, lautete so. Lösungen bei Konflikten finden, indem ich mich in mein Gegenüber hineindenke. Zu wissen, was deine Bedürfnisse sind, ist der Schlüssel zur Lösung des Konflikts.
Gebe ich dann meine Positionen auf, um des lieben Friedens willen? Oder verhalte ich mich klug, um auch bei meinem Gegenüber Verständnis für meine Positionen zu erhalten?

Oder G20 – Das ist doch klar, dass das eskaliert, wenn die Polizei das macht! - Soll, kann die Polizei geschriebenes Recht außer Acht lassen um eine Eskalation zu vermeiden? Was bedeutet das dann für die Rechtssicherheit?

Was haben wir für Fragen an unsere Brüder und Schwestern im Glauben? Wo sind unsere Sollbruchstellen, wo es knackt, wenn die falsche Antwort kommt?

  • Wie ist das mit dem Abendmahl?
  • Vergebung und Versöhnung?
  • Erwählung und Bestimmung?
  • Gleichgeschlechtliche Paare?

Habe ich genug Vertrauen in unsere Gemeinschaft, dass ich ehrlich sein kann? Welche Erfahrungen habe ich mit Ehrlichkeit gemacht? Halte ich es aus, wenn du anders glaubst, oder wackeln dann meine Grundfesten des Glaubens?

Ist denn nicht die Bibel unsere Richtschnur in allen Fragen des Glaubens, und gibt sie nicht ausführlich und eindeutig Antwort?

Meine Erfahrung ist, dass unterschiedliche Menschen Gottes Wort unterschiedlich verstehen. Das finde ich auch unter Christen, gläubigen Christen, Theologen, so. Ich glaube nicht, dass Gott unterschiedlichen Menschen auf die gleiche Frage unterschiedliche Antworten gibt. Er ist der eine, ewige Gott. Aber ich glaube auch nicht, dass ich immer die Antwort richtig verstanden habe.

Darum lasst uns gemeinsam in der Bibel forschen und offen darüber reden, was wir verstanden haben. In einer Gemeinschaft, die Unterschiedlichkeit aushält, im Vertrauen auf die Liebe und Gnade durch Jesus Christus.

7 Darum nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Ehre.

Römer 15, 7

Tags: