Jürgen Lederich 4. Mose 11, 1-25 (Leben in einem Land dazwischen)

Gott spricht: „Mose, du stellst meine Kompetenz infrage?“

Was kann in der Wüste wachsen?

  1. Die Wüste ist ein fruchtbarer Boden  für Klagen
  2. Die Wüste ist ein fruchtbarer Boden  für manche emotionale Not
  3. Die Wüste ist ein fruchtbarer Boden  um Gottes Versorgung erleben zu können
  4. Die Wüste ist ein fruchtbarer Boden  für Gottes Erziehung
  5. Die Wüste ist ein fruchtbarer Boden  für ein uns veränderndes, transformierendes Wirken Gottes in unserem Leben

Thomas Mruck, 2. Korinther 13, 13 (Gestärkt in die Zukunft)

Ein Rückblick auf den Dienst des Interimspastors.

KOMMT ATMET AUF, WIR SOLLEN LEBEN!

Bestärkt in die Zukunft gehen und die Liebe Gottes sei in euch allen.

Der Kuss als Ausdruck der Liebe.

Seid eines Sinnes und lebt in Liebe miteinander.

Müssen wir uns die Liebe Gottes erarbeiten?

Liebe wertschätzt, Liebe kommuniziert, Liebe baut Brücken zu anderen.

Eben Buckle, Die Versuchung, Mat. 4, 1-11

Warum stellt der Teufel diese 3 Fragen?

Es sind die Momente in denen wir schwach sind, wenn der Teufel seine Fragen stellt.

„Hypothetisch gesehen: Wenn du wirklich der Sohn Gottes bist, …“ Gott spricht: „Dies ist mein geliebter Sohn, an dem ich Wohlgefallen habe.“

Es ist nicht wichtig was andere über mich denken.

Seiten

EFG-Nienburg RSS abonnieren