Wilfried Kruska; Jesaja 38, 9-20 (Gott gibt mir Halt)

  • Wie geht es Dir damit, wenn ein gesunder, fröhlicher Mensch in Deiner Umgebung plötzlich sterbenskrank ist?
  • Hiskias Weg durch die Krankheit, ist ein Weg mit Gott.
  • Wer nie klagt, findet kein Gehör?
  • Gott hört Dein klagen.
  • Gott wendet sich nicht von Dir ab, auch wenn Du denkst, er ist nicht da.
  • Was macht Dein Leben aus, was ist Dir wichtig?

Jürgen Lederich; 2. Korinther 9, 6-15

  • Danke, Gott, für Deine Versorgung.
  • Wer wenig aussät (gibt), erntet (bekommt) wenig, wer viel aussät (gibt), der erntet (bekommt) auch viel.
  • Was verstehst Du unter Reichtum?
  • Gott kann machen, dass wir in viel Wohlstand leben können.
  • Wo hat Gott Dich in den letzten 12 Monaten versorgt oder durchgebracht?
  • Wir brauchen Gott auch heute genauso als Versorger, wie die Menschen vor 2000 Jahren.
  • Geben lindert Not, geben schafft Dankbarkeit, geben bewirkt Glaubensstärkung bei den beschenkten, geben bewirkt Gebete, die für uns gesprochen werden.

Christoph Schließke; 1. Mose 12, 1-8 (Jetzt oder nie, Berufung)

  • Das Reden Gottes ist klar und eindeutig.
    • Warum hören wir so selten auf diese Worte und tun nicht das gesagte?
  • Gottes Reden heißt auch loslassen.
    • Was könnten wir loslassen?
    • Welche Konsequenzen hat das für uns?
  • Gottes Wege und seinen Segen erfüllen wir Menschen mit Dankbarkeit.
    • Wie danken wir Gott für seinen Segen?
    • Sind wir dankbar für Gottes wirken in unserem Leben?

Sascha Flitz; Klagelieder 3, 21-26, 31-32 (Vor Gott zu Gott fliehen)

  • Flucht ist kein Konzept für die Ewigkeit.
  • Leid, Elend und Not wahrnehmen, Gefühle in uns zulassen.
  • Hat Schönheit eine Chance in uns? Hat Gott eine Chance in uns?
  • Nimm Dir Zeit für Schönhiet, Elend, Not. Nimm Dir Zeit für den Herrn.
  • Wer Güte, Erbamen, Treue, Hoffnung sucht, ...

Sascha Flitz; Matthäus 6, 25-34

  • Guten Morgen liebe Sorgen, …
  • Gegen welche Sorgen bist Du abgesichert, versichert, …?
  • Wie gehst Du mit Deinen Sorgen um, wenn ich nicht hinsehe, dann sind meine Sorgen nicht mehr da?
  • Darum sorgt nicht für morgen, denn der morgige Tag wird für das Seine sorgen. Es ist genug, dass jeder Tag seine eigene Plage hat.
  • Gottes Frieden ist höher und größer

Seiten

EFG-Nienburg RSS abonnieren